Jugendrotkreuz_Wettbewerrb.jpg Foto: DRK LV Sachsen
Wie wir helfenWie wir helfen

Sie befinden sich hier:

  1. Mitmachen
  2. Jugendrotkreuz
  3. Wie wir helfen

Jugendrotkreuz Sachsen

Schön, dass du dich für das Jugendrotkreuz in Sachsen interessierst.

Wir möchten dir hier das Jugendrotkreuz (JRK) in Sachsen vorstellen, deine Mitwirkungsmöglichkeiten zeigen und hoffen, dass auch du, wie weitere über 4000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, einen Bereich findest, in dem du dich zukünftig engagieren möchtest.

Ansprechpartnerin

Frau
Michaela Stöhr
Mitarbeiterin Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Tel: 0351 4678-114
Fax: 0351 4678-222

jrk(at)drksachsen.de

Vielfältige Möglichkeiten

In der Schule
Hier gibt es die Chance im Schulsanitätsdienst mitzuwirken. Als Schülerin und Schüler lernst Du nicht nur Erste Hilfe umfassend kennen, sondern stellst auch die Erstversorgung während eines Sanitätsdienstes bei Unfällen und Verletzungen in der Schule bereit.

Je nach Schultyp gibt es auch die Möglichkeit an einem Neigungskurs teilzunehmen. Hier bietet das JRK zwei verschiedene an:

  1. "Ich kann helfen" – hierbei lernst du ebenfalls die Grundlagen der Ersten Hilfe kennen und wirst anhand praktischer Übungen sehen, dass Hilfe bei Verletzungen oder Krankheiten nicht schwer ist.
  2. "Entdecke die Menschlichkeit" – In diesem Neigungskurs erfährst du wie Streitschlichtung "funktioniert" und dir wird anschaulich Wissen über Kinder- und Menschenrechte, das Humanitäre Völkerrecht und deren Bedeutung für das eigene Lebensumfeld vermittelt.

Du kannst auch als Teamerin oder Teamer für das Body+Grips-Mobil (BGM) aktiv werden. Das BGM wird von Schulen gebucht. An Projekttagen setzen sich die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse mit den Themen Ernährung, Bewegung, Ich & Du, Sexualität und Sucht in praktischen Übungen im Stationsbetrieb selbstständig und sehr praxisnah auseinander.

Außerhalb der Schule
Hier kannst du Dich ebenso vielfältig engagieren. Beispielsweise als Gruppenmitglied in einer JRK-Gruppe in deiner Nähe. Meist treffen sich diese Gruppen einmal wöchentlich um sich mit den umfangreichen Themen im Roten Kreuz zu beschäftigen. Aber nicht nur Wissensgewinnung, sondern auch einzelne Aktionstage, Sommercamps oder einfach mal machen, worauf die Kinder und Jugendlichen Lust haben, stehen beim JRK auf dem Plan.

Ab dem 16. Lebensjahr ist eine Ausbildung zur Gruppenleiterin bzw. zum Gruppenleiter möglich, um selbständig eine JRK-Gruppe zu leiten. Diese Ausbildung besteht aus 2 Modulen (Basis- und weiterführendes Modul – je nach zukünftigem Tätigkeitsbereich (Wasserwacht, schulischer und außerschulischer Bereich). Inhalte der Seminare sind unter anderem Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, Methoden und viele andere Themenbereiche.

Ein weiterer Bereich, in dem du dich beteiligen kannst ist die Notfalldarstellung. Zunächst lernst du realitätsnah Wunden und Verletzungen zu schminken und Verletzte anzuleiten, wie diese zu mimen sind. Dieses Wissen und Deine neuen Fertigkeiten kannst du dann bei Wettbewerben oder Übungen anwenden. Regelmäßig kannst du dann auch in Fortbildungen dein Wissen vertiefen und Dich mit anderen Notfalldarstellern austauschen.

Im JRK Sachsen gibt es zudem Arbeitsgruppen, die die vielfältigen Bereiche abdecken, sich mit Wettbewerben, Bildung, Schule und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen. Diese sind immer offen für neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter, um die Erfüllung ihrer Aufgaben auf mehreren Schultern verteilen zu können.

"Was geht mit Menschlichkeit?"... und dir? Ersteres ist die aktuelle Kampagne im Jugendrotkreuz – nicht nur in Sachsen, sondern deutschlandweit. In dieser Mitmach-Kampagne bist auch du gefragt, dich zum Beispiel im Rahmen von Projektarbeit aktiv an der Gestaltung zu beteiligen. Aktuell läuft im JRK Sachsen die Aktion "Deine Hand zählt". Dabei gilt es viele "rote Hände" zu sammeln, sie am Ende der sächsischen Politik vorzulegen und damit die Initiative "Rote Hand" vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten zu unterstützen und vor allem auf das traurige Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam zu machen.

Mitglied im Jugendrotkreuz kannst du werden, wenn du zwischen 6 und 27 Jahren alt bist. Als Gruppenleiterin und Gruppenleiter oder mit einer der vielen anderen möglichen Leitungsfunktionen im JRK bist DU auch über das 27. Lebensjahr hinaus, Mitglied im JRK.

Erfahre hier mehr über das  Jugendrotkreuz in Sachsen.